Lösungen

Grundinformationen und hilfreiche Empfehlungen über Datenzugriff und Datenrettung

Download software

Kann ich versehentlich gelöschte Dateien wiederherstellen?

Etwa 30% der Datenverlustprobleme sind eine Folge menschlicher Fehler: in meisten Fällen wird versehentliche Löschung vom Benutzer nicht bemerkt und erst dann sichtbar, wenn gelöschte Dateien aus dem Papierkorb – vorübergehende Lagerung, die entfernte Objekte für einen bestimmten Zeitraum, nach dessen Ablauf sie automatisch geleert wird, aufbewahrt – bereits nicht wiederhergestellt werden können. In einigen Fällen löschen Benutzer Dateien mithilfe der Befehlszeile, der Tastenkombination Umschalt+Entf oder mithilfe von Drittanbieteranwendungen, die sie direkt von einer Festplatte entfernen, ohne an einen temporären Speicherort zu senden. Selbst wenn gelöschte Dateien nicht mit Standardmethoden des Betriebssystems gefunden werden können, bedeutet dies nicht notwendigerweise, dass sie dauerhaft zerstört werden. Obwohl jedes Betriebssystem bestimmte Besonderheiten in Bezug auf diesen Vorgang hat, die in Besonderheiten der Datenwiederherstellung je nach Betriebssystem beschrieben werden, notieren sie in der Regel, dass die Dateien nicht mehr benötigt sind und der von ihnen belegte Speicherplatz zur Verfügung steht. Die Daten selbst sind jedoch auf der Festplatte vorhanden, bis andere Informationen darüber geschrieben werden, sodass der Benutzer gelöschte Dateien mithilfe eines speziellen Programms wiederherstellen kann.

Um gelöschte Dateien von Ihrer Festplatte, SD-Karte, einem Flash-Laufwerk oder einem anderen externen Speichermedium erfolgreich zu retten, müssen Sie in Erster Linie keine Daten auf diesen Speicher mehr schreiben. Im Falle interner Festplatte eines PCs oder Macs sollte die Datenwiederherstellung so bald wie möglich gestartet werden, da selbst Vorgänge wie Systemstart, Softwareinstallation, Bearbeitung von Dokumenten, Videostreaming usw. das Überschreiben verursachen können.

Zu den anderen Faktoren, die Sie bei der Rettung von Dateien berücksichtigen sollten, gehören:

Typ des Speichers

Neuere NAND-Flash-basierte Solid-State-Disks unterstützen TRIM – einen speziellen Befehl, der vom Betriebssystem jedes Mal aufgerufen wird, wenn der Benutzer eine Datei löscht. Sein Zweck besteht darin, die SSD darüber zu informieren, dass bestimmte Datenblöcke nicht mehr verwendet werden und die von ihnen belegten Speicherzellen sicher abwischt werden können, um später für das Ausfüllen vorbereitet zu werden. Die meisten Betriebssysteme sind so eingestellt, dass sie diese Funktion standardmäßig aktivieren, wenn sie feststellen, dass ein Volumen auf einer SSD bereitgestellt ist. TRIM macht SSDs viel schneller und trägt zu ihrer längeren Lebensdauer bei, aber macht es praktisch unmöglich, gelöschte Dateien von einer SSD mit aktiviertem TRIM wiederherzustellen. Die einzige Möglichkeit besteht darin, diese kurze Zeitspanne zu verwenden, in der der Vorgang zurückgestellt wird, bis das Laufwerk inaktiv ist.

Typ des Volumens

Wenn die wiederherzustellenden Dateien in einem Verzeichnis der Computer-Systempartitiongespeichert wurden, z. B. auf dem Desktop oder in Benutzerdokumenten, sollte der Computer zum frühestmöglichen Zeitpunkt ausgeschaltet werden, da das Betriebssystem den freigegebenen Speicherplatz für die eigenen Bedürfnisse verwenden und die gelöschten Dateien überschreiben und somit sie dauerhaft zerstören kann. Danach sollte der Datenträger vom Computer extrahiert und an einen anderen Computer als sekundärer Speicher angeschlossen werden oder derselbe PC kann in einer sicheren Umgebung mithilfe eines Wechseldatenträgers mit einem vorinstallierten startfähigen Betriebssystem gebootet werden. Dies schließt das Schreiben von Systemdateien im Hintergrund auf das Problem-Volumen aus.

Art von gelöschten Daten

Große Dateien, insbesondere solche, die graduel erstellt werden, werden sehr wahrscheinlich inkonsistent auf einer Festplatte gespeichert – dieses Problem wird als Fragmentierung bezeichnet. Fragmentierung verringert erheblich die Chancen für vollständige Dateien-Rettung, da die Wahrscheinlichkeit normalerweise umgekehrt proportional zur Anzahl der Fragmente, in die eine Datei gebrochen ist, ist. Dateien bestimmter Typen, wie z. B. Bilder oder Videos, können in einigen Fällen auch dann geöffnet und teilweise angezeigt werden, wenn ein Fragment fehlt aber die meisten Dateien werden jedoch beschädigt und daher unbrauchbar.

Unter allen Methoden zur Wiederherstellung gelöschter Dateien auf einem digitalen Speicher empfiehlt SysDev Laboratories UFS Explorer Software als optimale Lösung für solche Fälle von Datenverlust. Die Produktpalette umfasst Programme für die Arbeit mit einer Vielzahl von Speichergeräten, von gängigen Speichermedien bis hin zu komplexen RAID-Systemen, die jeweils eine Kombination aus einer leistungsstarken Scannen-Engine und ausgefeilten Datenrettungsalgorithmen enthalten, während UFS Explorer Backup and Emergency Recovery CD als sichere Umgebung dient für den Fall einer Notfalldatenwiederherstellung, wenn das Risiko des Überschreibens von Daten besteht.

Die Programme stellen gelöschte Dateien aller Art wieder her, einschließlich:

  • Fotos
  • Videos
  • Dokumente
  • E-Mails
  • und viele andere

sowie von jedem der gängigen Betriebssysteme:

Dieser allgemeine Algorithmus hilft Ihnen, die Prozedur auszuführen und versehentlich gelöschte Dateien mit Leichtigkeit zu retten:

  1. Laden Sie UFS Explorer herunter und installieren Sie die Anwendung auf einem Datenträger, der keine gelöschten Dateien speichert. Stellen Sie sicher, dass die heruntergeladene Version des Programms der Betriebssystem-Plattform, auf der das ausgeführt wird, entspricht.

    UFS Explorer install step 1

  2. Führen Sie die Anwendung aus und passen Sie gegebenenfalls die Softwareeinstellungen im Einstellungsblatt an.

    UFS Explorer install step 2

  3. Schließen Sie das Speichergerät, das die gelöschten Daten enthält, an. Sie können jede Art von direkter Verbindung wählen, die für Ihren Gerätetyp gültig ist, wählen.

  4. Wählen Sie das Problemgerät oder ein logisches Volumen in der Liste der verbundenen Speicher im linken Bereich von UFS Explorer aus und scannen Sie es auf verlorene Daten mit der entsprechenden Schaltfläche oder dem Kontextmenü des Speichers.

    UFS Explorer install step 4

  5. Richten Sie die erforderlichen Scannen-Parameter ein. Sie können InelliRAW deaktivieren, wenn der Vorgang schneller abgeschlossen werden soll. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Scan starten" und warten Sie auf die Ergebnisse.

    UFS Explorer install step 5

  6. Durchsuchen Sie die vom Programm gefundenen Dateien und wählen Sie die Dateien aus, die Sie wiederherstellen möchten. Sie können sie nach Name, Datum und Typ sortieren, die schnelle und erweiterte Suchoptionen verwenden sowie eine Vorschau im internen Betrachter anzeigen.

    UFS Explorer install step 6

  7. Speichern Sie die ausgewählten Dateien auf einem Ersatzlaufwerk, einem externen Speicher oder einem Netzwerkspeicherort. Der Zielspeicher darf nicht der Datenträger sein, von dem die gelöschten Daten wiederhergestellt werden.

    UFS Explorer install step 7

Andere Details hängen vom verwendeten Betriebssystem, dem Gerätetyp oder in manchen Fällen vom Format der gelöschten Dateien ab und werden in den entsprechenden Artikeln dargestellt.

Letzte Aktualisierung: 18. April 2019

Bewertung: 4.7 - 7 Stimmen
Sehr gut

* Der Ratingindikator wird einmal pro Tag aktualisiert.

Teilen: