UFS Explorer Video Recovery

Fortschrittliches Toolkit zur effizienten Rekonstruktion von CCTV- und EDR-Aufnahmen

Supported OS: Icon Windows
UFS Vid box
für Datenrettungsspezialisten
UFS Explorer Video Recovery
UFS Explorer Video Recovery
UFS Explorer Video Recovery
UFS Explorer Video Recovery

UFS Explorer Video Recovery

Vielseitige Lösung, die sich hervorragend für komplizierte Videorettungsaufgaben eignet

  • Herausragende Datenrettung von Videoüberwachungssystemen
  • Außergewöhnlich effektive Arbeit mit Fahrzeug-Aufzeichnungsgeräten
  • Verarbeitung einer Vielzahl von Formaten, Video- und Audio-Codecs
  • Intelligente Techniken zur Rekonstruktion von Videoaufnahmen
  • Forensisch einwandfreier Abruf von Videos mit Integritätskontrolle
  • Unterstützung zahlreicher Speichersysteme und Technologien
  • Umfassender Satz professioneller Datenwiederherstellungstools

Übersicht

UFS Explorer Video Recovery ist ein multifunktionales Datenrettungsinstrument, das auf die Arbeit mit Videoüberwachungsgeräten (CCTV) und Event Data Recorders (EDR) von Fahrzeugen ausgerichtet ist.

Neben einer Vielzahl von Speichern unterschiedlicher Formate und Komplexität unterstützt das Programm eine breite Palette spezifischer Dateisysteme, die in CCTV- und Fahrzeug-Aufzeichnungsgeräten implementiert sind, sowie verschiedene Video- und Audio-Codecs. Darüber hinaus ist die Anwendung in der Lage, Stream-Daten zu verarbeiten: Jeder Frame des Videostreams wird auf Gültigkeit überprüft, mit den zugehörigen Frames kombiniert und das erhaltene Ergebnis wird in einer universellen Containerdatei abgelegt, die mit jedem Standard-Software-Mittel geöffnet werden kann. Außerdem funktioniert das Programm mit praktisch jedem Datenträger – angefangen von linearen internen und externen digitalen Medien bis hin zu RAID-Systemen und Disk-Images, die von herkömmlicher Disk-Imaging-Software und professionellen forensischen Tools wie EnCase und FTK Imager erstellt wurden. Mit einem Mechanismus der Integritätskontrolle und erweiterten Berichtsmöglichkeiten verbessert, ändert die Software den Inhalt der Quelle nicht und kann von forensischen Experten für die Extraktion zuverlässiger Videobeweise verwendet werden.

Zudem enthält das Programm Entschlüsselungstechniken für die BitLocker-, LUKS-, FileVault2- und APFS-Verschlüsselung, arbeitet mit virtuellen Festplatten von VMware, Hyper-V, VirtualBox, QEMU, XEN usw. und ermöglicht den Aufbau von Standard-RAID-Mustern und spezifischen RAID-Layouts wie Btrfs-RAID, ZFS RAID-Z, Synology SHR und unterstützt viele andere Speichertechnologien, einschließlich Windows Dynamic Disks, Speicherbereiche und Deduplizierung, Apple Software RAID, Core Storage und Time Machine, Linux mdadm und LVM mit Thin Provisioning. Mit umfassender Funktionalität und unübertroffenen Spezialfunktionen kann UFS Explorer Video Recovery zu einem unverzichtbaren Assistenten bei nahezu jeder Datenwiederherstellungsaufgabe werden.

CCTV
Unübertroffene Datenrettung von CCTV-Einheiten
Das Programm ermöglicht herausragende Ergebnisse der Videowiederherstellung auf den meisten Überwachungsgeräten, die Allzweck-Dateisysteme wie XFS, EXT, FAT32 oder herstellerspezifische Typen wie WFS, DHFS, HIK, Mirage, Pinetron, BKFL usw. verwenden. Außerdem arbeitet die Software mit verschiedenen Stream- und Videokomprimierungsformaten, die normalerweise von regulären Programmen zur Datenwiederherstellung nicht unterstützt werden.
EDR
Maximale wiederhergestellte Ausgabe von Aufzeichnungsgeräten
Die Software ermöglicht die hocheffiziente Wiederherstellung von Videoaufnahmen zahlreicher Fahrzeug-DVRs, einschließlich der neuesten Modelle. Selbst in Fällen, in denen das Video teilweise überschrieben wurde oder der Aufnahmevorgang aufgrund eines Unfalls unterbrochen wurde, ist es dank eines Mechanismus, der „Schwänze“ oder „Löcher“ zuvor zugewiesener Dateien verwendet, und einer speziellen Video-Transmuxing-Technik möglich, eine intakte Videodatei zu erhalten.

Wichtigste Funktionen

Kluges Scannenverfahren Kluges Scannenverfahren
Die Software erkennt automatisch die unterstützten CCTV/EDR-Formate (Dateisystem, Videostream, Video-/Audio-Codecs, herstellerspezifische Metadaten usw.) und stellt die verlorenen Aufzeichnungen wieder her, ohne dass spezielle Konfigurationen erforderlich sind. Keine vorherige Analyse der Daten ist notwendig – alle wichtigen Algorithmen sind bereits in das Programm eingebettet.
Umfangreiches Toolset für nahezu jede Datenverlust-Herausforderung Umfangreiches Toolset für nahezu jede Datenverlust-Herausforderung
Die Anwendung bietet eine außerordentlich breite Funktionalität, die sich meist mit der in der Professional Edition von UFS Explorer verfügbaren überschneidet. Sie enthält Tools für die Arbeit mit verschiedenen Speichertechnologien, komplexen RAID-basierten Geräte, verschlüsselten Volumen, virtuellen Festplatten gängiger virtueller Maschinen, Festplatten mit nicht standardmäßigen Sektorgrößen, defekten Laufwerke und ermöglicht eine effiziente Analyse von binären Rohdaten und deren bequeme Bearbeitung.
Unterstützung von forensischen Disk-Images Unterstützung von forensischen Disk-Images
Neben herkömmlichen Disk-Images kann UFS Explorer Video Recovery auch solche verarbeiten, die mit professionellen forensischen Tools – EnCase Imager und FTK Disk Imager – erstellt wurden. Das Programm ermöglicht das Öffnen und Durchsuchen des Inhalts eines forensischen Disk-Images, das für ein bestimmtes Laufwerk, Volumen oder eine bestimmte Datei geschaffen wurde, und scannt das nach verlorenen Daten wie jeden normalen physischen Speichergerät.
Spezielle Technik für Video-Transmuxing Spezielle Technik für Video-Transmuxing
Die erhaltenen Aufnahmen können von der Software in das universelle Dateiformat, das von den meisten Standard-Mediaplayern unterstützt wird, umgepackt werden. Im Gegensatz zur Transcodierung werden keine Änderungen am tatsächlichen Video- oder Audioinhalt vorgenommen. Die ursprünglichen Daten und Codecs bleiben vollständig erhalten, was für die Aufgaben im Zusammenhang mit dem Abrufen digitaler Beweise im Kontext der Forensik und der Cybersicherheit von entscheidender Bedeutung ist.
Analyse der Videodaten Analyse der Videodaten
Das Programm kann die Zuordnung von Videodaten auf der Festplatte analysieren und einen Bericht über die Position der Frames, aus denen das Video besteht, bereitstellen. Darüber hinaus können Sie die Kontrolle über den Inhalt von Dateien durch Berechnung ihrer Prüfsummen festlegen – die Änderung von mindestens einem Byte kann aufgrund der unterschiedlichen Prüfsummen der Datei in mehreren Berichten leicht erkannt werden.
Fortgeschrittene Methoden zur Datenrekonstruktion Fortgeschrittene Methoden zur Datenrekonstruktion
Die Anwendung ist in der Lage, beschädigte Dateisysteme zu rekonstruieren und verlorene Daten auch bei schwerwiegenden Speicherbeschädigungen wiederherzustellen. Wenn ein logisches Problem zum Verlust von Informationen über die Zuweisung fragmentierter Dateien führt, kann das Programm Footages durch Auffinden und Abgleichen ihrer Segmente wiederherstellen und als Datenrettungsergebnis eine voll funktionsfähige Videodatei bereitstellen.
Mehrere Scannen-Optionen Mehrere Scannen-Optionen
Neben dem direkten Zugriff auf die verfügbaren Inhalte bietet das Programm verschiedene Möglichkeiten für die Suche nach gelöschten und verlorenen Informationen: ein Scannen nach CCTV-Videodaten mit einer Reihe optionaler Filter, die Wiederherstellung der RIFF/QTFF-Videos von EDR-Systemen und ein herkömmliches konfigurierbares Scannen zur Rettung von Dateien aller Art.
Nützliche Zusatzfunktionen Nützliche Zusatzfunktionen
Das Programm macht es einfach, an einem bestimmten Datum oder mit einer bestimmten Überwachungskamera aufgenommenes Videomaterial wiederherzustellen. Alle wiederhergestellten Videos können nach verschiedenen Kriterien sortiert und direkt in der Software in der Vorschau angezeigt werden. Darüber hinaus erlaubt die Software, jeden Videorahmen aus der Aufnahme zu extrahieren und sie in eine Reihe von Standbildern umzuwandeln. Das erhaltene Scannen-Ergebnis kann auch mühelos für weitere Referenzen gespeichert werden.

Technische Daten

Unterstützte Host-Betriebssysteme:
Microsoft Windows®: Windows®7 und neuer
Unterstützte Host-Computer-Architekturen:
x86-64 (AMD64, Intel64)
CCTV-Unterstützung:
Video-Codecs:
Motion-JPEG, Motion-JPEG2000, ASF (MPEG 4 Part 2), AVC (h.264), HEVC (h.265), MPEG/MPEG2, h.263
Audio-Codecs:
PCM, ADPCM, G.711/A-Law, MP3, mu-Law
CCTV-Dateisysteme:
WFS, DHFS, HIK, Mirage, Pinetron, BKFL usw.
Dateisysteme für CCTV als Metadatenquelle:
Alle unterstützten Allzweck-Dateisysteme, UAVtech
Videostream-Formate:
umv, mdig, rsfm (Rsfs), dch264 (DHFS), ssf, xql, dhav (DHFS), avix1, rim, lvf, keno, aura, human, siemens, hav, axs , idis, idis2, cli_el, lg_tfs, s1, ss_nsys, ndav, ndap, adtssf, govctv, cenova, tango, acumen, ftvt, bnk, everfocus, iseeq, commax, rms, SVN, SHFL usw.
Videokonvertierung in eine Bildsequenz:
TIFF/zlib, lossless
EDR-Unterstützung:
Video-Codecs:
MPEG 4 Part 2, MPEG 4 Part 10 (h.264), MJPEG, HEVC (h.265)
Audio-Codecs:
PCM, ADPCM, G.711/A-Law, AAC, MP3, mu-Law
EDR-Dateisysteme:
NxFS, Allzweck-Dateisysteme
Videostream-Formate:
QTFF, RIFF, NxFS usw.
Videokonvertierung in eine Bildsequenz:
TIFF/zlib, losssless
Unterstützte Dateisysteme:
Datenzugriff und erweiterte Wiederherstellung:
Windows: NTFS, FAT, FAT32, exFAT, ReFS/ReFS3;
macOS: HFS+, APFS;
Linux: Ext2, Ext3, Ext4, XFS, Extended-Format-XFS, JFS, ReiserFS, UFS, UFS2, Adaptec UFS, Big-Endian-UFS, Btrfs;
BSD/Solaris: ZFS.
Nur Datenzugriff:
Novell: NWFS, NSS.
Datenwiederherstellung auf komplexen RAID-Speichern:
Automatische Erkennung bekannter RAID-Metadaten, Speichern und Bearbeiten von RAID-Konfigurationen
Automatische Rekonstruktion von mdadm, LVM, Apple-Software-RAID, Intel Matrix usw.
Unterstützung der gängigsten Standard-RAID-Muster für RAID 0, RAID 1E, RAID 3, RAID 5, RAID 6, RAID 7 usw.
Unterstützung von RAID auf RAID: RAID 10, RAID 50, RAID 60, RAID 50 usw.
Unterstützung von benutzerdefinierten RAID-Konfigurationen über RDL oder Runtime VIM
Unterstützung von „Stripe“-Volumen mit ZFS und RAID-Z (RAID-Z, RAID-Z2, RAID-Z3)
Unterstützung von Synology Hybrid RAID, Btrfs-RAID
RAID-Erstellung aus virtuellen Festplatten
Unterstützte Verschlüsselungstechniken:
Vollständige Festplattenverschlüsselung
LUKS-Verschlüsselung
FileVault2-Verschlüsselung von Apple
Verschlüsselung von Apple APFS-Volumen
Dateisystemkonvertierung (eCryptFS)
BitLocker-Verschlüsselung und BitLocker To Go
Unterstützte virtuelle Technologien:
Disk-Images, die mit speziellen forensischen Tools (EnCase, FTK Disk Imager usw.) erstellt wurden
Einfache Disk-Images
VMware VMDK, Hyper-V VHD/VHDX, QEMU/XEN QCOW/QCOW2, VirtualBox VDI, Apple DMG, Paralles
Internes Sparse-Format
Unterstützung von einem Laufwerk als Festplatten-Image (für XEN und andere)
Sparse-iSCSI von Synology
Öffnen einer Partition/Datei auf einem Speicher als virtuelle Festplatte
Unterstützung der Disk-Images von DeepSpar DDI
Kundenspezifische virtuelle Image-Dateien von Runtime Software
Image-Dateien von R-Studio (RDR-Dateiformat)
Unterstützte Technologien:
Vollständige Unterstützung:
Logical Disk Manager, Storage Spaces, Daten-Deduplizierung von Microsoft, Apple Core Storage, LVM mit Thin Provisioning, mdadm
Anerkennung:
Bereitstellung einer Partitionstabelle, Informationen über Spans und Stripes von LVM2, AIX LVM, HP-UX LVM, Apple Software RAID
Geben einer Partitionsstruktur für MBR, Apple Partition Map, BSD/Adaptec/Solaris/Unix Slice Map, GPT, Novel, Intel Matrix
Drobo Volumen, HP EVA, HP LeftHand, Symphony SAN
Zusätzliche Funktionen:
Optionen zum Speichern von Videoaufnahmen:
Videoübertragung mit einem .AVI-Dateicontainer
Konvertieren von Videos in eine Reihe von Standbildern (tiff/zlib, verlustfrei)
Speichern beschädigter Frames als Bilder
Werkzeuge für Low-Level-Datenanalyse:
Hexadezimaler Viewer für Speicher, Partitionen, Dateien, Dateifragmente
Hexadezimaler Editor für Speicher und Partitionen
Feldhervorhebung
Dateninterpreter
Paritätsrechner
Vergleich der Speicherinhalte
Bitweise Funktion "exclusive OR" (XOR)
Parallele Suche
Zusätzliche Funktionen im Zusammenhang mit Speicher-Scannen:
Drei Arten von Scannen (CCTV-Aufzeichnungen, RIFF/QTFF-Videos, allgemeines Scannen)
Scan-Filter für Datum/Uhrzeit, Kamera-Nummern
Anhalten des Scannens
Vorschau der Zwischen-Scan-Ergebnisse
Speichern der Scannen-Ergebnisse für weitere Arbeit
Vollständiges Scannen von ganzem Speicher für gleichzeitige Wiederherstellung aller Daten
Visualisierung des Scanvorgangs
Fünf Optionen für den Umgang mit dem vorhandenen Dateisystem
Optionen für die Arbeit mit Partitionen:
Erkennung verlorener Partitionen
Automatisiertes Ausrichten von Partitionen
Manuelle Bestimmung von Partitionen
Auto-Span-Tool
Berichtsfunktionen:
Interaktive HTML-Bericht
Einfache Liste von Ordnern und Dateien (HTML, CSV, XML) mit einer Prüfsumme für jede Datei
Größe wiederherstellbarer Daten mit Metadatentest
Software-Ereignisprotokoll
Minimale Konfiguration:
64-Bit-Edition eines der unterstützten Betriebssysteme
mindestens 20 MB freier Speicherplatz auf der Festplatte für ausführbare Dateien
mindestens 32 GB RAM
Empfohlene Konfiguration:
über 1 GB freier Speicherplatz auf der Festplatte für das Programm und temporäre Dateien
Speicherspezifikation basierend auf der Kapazität der gescannten Festplatte und der Bildauflösung (die Speichernutzung nimmt mit größerer Festplattengröße und kleinerer Bildgröße zu)
Standard-Web-Browser

Beachten Sie bitte: Die Software wird ständig weiterentwickelt, um mit den neuesten CCTV- und EDR-Geräten arbeiten zu können. Wenn Ihr Modell noch nicht unterstützt wird, können Sie Ihre Daten zur Analyse einreichen und die Unterstützung wird in den nachfolgenden Softwareversionen enthalten sein.

Wann soll UFS Explorer Video Recovery verwendet werden?

Number 1
Extrahieren Sie verlorene Daten aus Überwachungssystemen und Ereignisdatenrekordern

Die Software wurde um eine umfassende Reihe von Techniken erweitert, die es ermöglichen, effektiv mit Videoüberwachungsgeräten (CCTV) und Event Data Recorders (EDR) von Fahrzeugen zu arbeiten. An die Besonderheiten solcher Geräte angepasst, führt das Programm die erforderlichen Vorgänge automatisch aus, sodass keine Voruntersuchungen und speziellen Einstellungen erforderlich sind.

Number 2
Retten Sie den von einem Fahrzeug-Aufzeichnungsgerät entfernten Videos

Die Anwendung ermöglicht es, Aufzeichnungen, die versehentlich oder böswillig aus einem EDR-System gelöscht wurden, wiederherzustellen, und so die Videobeweise zurückzubringen, die für die Untersuchung eines Verbrechens, eines Unfalls und anderer Streitigkeiten von entscheidender Bedeutung sein können. Die gefundenen Videos können direkt im Programm in der Vorschau angezeigt werden, wodurch das benötigte Videomaterial leicht gefunden werden kann.

Number 3
Rekonstruieren Sie Videos aus einem von einem Unfall betroffenen EDR

Die Beschädigung eines Fahrzeug-DRV bei einem Verkehrsunfall und andere Probleme, die seine normale Funktion beeinträchtigen, können zur Beschädigung der aufgezeichneten Videos und zur Unmöglichkeit führen, diese mit Standardmitteln abzuspielen. UFS Explorer Video Recovery kann die Struktur des beschädigten Speichers wiederherstellen und fehlerhafte Videos aus ihren Teilen rekonstruieren, wobei jeder Videorahmen überprüft wird.

Number 4
Forensisch einwandfrei Arbeit mit CCTV/EDR-Systemen

Die Software arbeitet im schreibgeschützten Modus und unterstützt verschiedene Formate von Disk-Images, einschließlich solcher, die mit EnCase Imager und FTK Disk Imager erstellt wurden. Dies verhindert, dass sie den Quellspeicher oder Informationen darauf beeinflusst. Selbst wenn das System eine Verzerrung oder Verschlüsselung von Videodaten verwendet, kann das Programm die Entschlüsselung und Wiederherstellung durchführen, ohne die anfänglichen Frames neu zu codieren oder auf andere Weise zu ändern.

Number 5
Erstellen Sie forensische Berichte zu den wiederhergestellten Daten

Die Software kann nützlich sein, um forensische Berichte über den Standort auf dem Speicher und die Analyse der Zuordnung von Frames, die einen Videostream bilden, zu erstellen. Darüber hinaus ermöglicht das Programm die Erstellung eines Berichts mit der Liste der verfügbaren Dateien, ihren Eigenschaften, den für sie berechneten Prüfsummen, den Informationen zum gescannten Speicher, dem Datum des Scannens und der Uhrzeit, zu der der Bericht erstellt wurde.

Number 6
Verpacken Sie die Videoaufnahmen in ein universelles Lieferformat

Das Programm ermöglicht es, CCTV-Aufzeichnungen verschiedener herstellerspezifischer Formate in die universellen Dateicontainer, die von Allzweck-Mediaplayern unterstützt werden, zu packen. Es ist anzumerken, dass keine Konvertierung oder Neucodierung der ursprünglichen Videodaten durchgeführt wird, so dass garantiert wird, dass die erhaltenen Videodaten mit den Daten auf der Quelllaufwerk übereinstimmen.

Eine Bewertung hinterlassen

Wir sind immer erfreut über Feedback von unseren Kunden und begrüßen alle Vorschläge für die Verbesserung der Qualität von UFS Explorer Software.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an UFS Explorer. Folgen Sie uns auf Soziale Medien um aktualisierte Nachrichten über die Software zu erhalten.